• 18
  • 15
  • 17
  • 9
  • 20
  • 3
  • 11
  • 10
  • 14
  • 4
  • 13
  • 12
  • 16
  • 19
  • 6
 

Adresse

Waldorfschulverein für Lern- und Erziehungshilfe e.V.
Neunkircher Straße 70
66299 Bildstock

Telefon: + 49 68 97 / 84 00 00
Fax: + 49 68 97 / 84 39 13

www.johannes-schule.de
info@johannes-schule.de

Die Pädagogik

Die Kindheit ist für uns ein wertvolles Gut, das wir schützen und würdigen wollen. Jede Stufe der kindlichen Entwicklung trägt ihre volle Berechtigung in sich – auch wenn Fragen auftreten. Dieser Entwicklung gerecht zu werden ist Ziel der Lebenswelt unserer Schule. Wir orientieren uns inhaltlich und methodisch an den Lehrplanvorschlägen Rudolf Steiners (1861-1925) unter Berücksichtigung der durch die Veränderungen der Welt hinzugekommenen Anforderungen. Die Schulzeit beträgt, auch an unserer Schule, aus entwicklungspsychologischen Gründen, 12 Jahre und gliedert sich in Unter-, Mittel- und Oberstufe.

Denken, Fühlen und Wollen sind die Grund-Seelenfähigkeiten, die dem Menschen die Entwicklung seiner individuellen Persönlichkeit ermöglichen. Durch sie greift er tätig in die Welt ein und gestaltet gleichzeitig diese Seelenfähigkeiten auch weiter aus.
Doch nur im Zusammenwirken aller drei Fähigkeiten kann sich die Einzelne wirklich ausbilden und entfalten.

Diese drei Seelenfähigkeiten haben eine leibliche Grundlage, die wir durch unseren Lehrplan pflegen und stabilisieren wollen. So stehen in diesem künstlerische und handwerklich- praktische Fächer gleichberechtigt neben kognitiv-theoretischen.
Der tägliche Unterricht gliedert sich in Hauptunterricht und Fachunterricht. Der Hauptunterricht besteht aus drei Teilen: Einem rhythmisch-künstlerischen, einem sog. Lern- oder Arbeitsteil und dem Erzählteil.

Jedes Kind soll seinen individuellen Anlagen entsprechend, zu größtmöglicher Selbstständigkeit, Selbstverantwortung und der Möglichkeit zur Selbstbestimmung geführt werden. Wir legen Wert auf den Erwerb sozialer Kompetenzen. Am Ende der Schulzeit kann der Hauptschulabschluss erworben werden.

Die Lerninhalte des Hauptunterrichtes werden in Epochen erteilt, der Fachunterricht (Musik, Fremdsprachen, Eurythmie, Handarbeit, Gartenbau, Religion und Werken…) durchgängig. Dazu kommen Übstunden in Schreiben und Rechnen, die ein kontinuierliches Arbeiten gewährleisten.

Die ersten acht Jahre wird eine Klasse in den Hauptfächern (Hauptunterricht) von einer/m Klassenlehrer/in als Bezugsperson unterrichtet und betreut. Die Klassen haben eine angestrebte Größe von 14 Kindern. Überwiegend werden diese im Fachunterricht in kleinere Unterrichtsgruppen aufgeteilt.
Wir legen besonderen Wert auf ein schön gestaltetes Umfeld für die Schüler. Es ist uns ein Anliegen, die Jahresfeste zu pflegen und als Schulgemeinschaft zu feiern. Unsere Schüler kommen im Allgemeinen mit Bus oder Bahn zur Schule. Einige Eltern haben sich zu Fahrgemeinschaften zusammengeschlossen. Die Fahrtkosten werden teilweise erstattet. Unsere Lehrer verfügen über langjährige Unterrichtserfahrung.